Warum Stress auf Dauer Autoimmunerkrankungen verursachen kann!

Was sind Autoimmunerkrankungen und wie entstehen die?

Das Immunsystem ist unser Freund und Helfer, der Rund um die Uhr parat für uns steht, weil er es sich zur Aufgabe gemacht hat uns zu beschützen.

Es gibt vier verschiedene Immunsysteme in unserem Organismus, die miteinander arbeiten: der Darm, die Leber (die s.g. Kupfferschen Zellen), die weissen Blutkörperchen die sich in unserem Blut befinden und die Gliazellen die sich im Gehirn aufhalten.

Belatstungen für unser Immunsystem können sein: Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten. Die mittels einer Blutunsucherung festgestellt werden können.

 

Weitere Punkte die unser Immunsystem beeinträchtigen können:

  • genteschnisch veränderte Nahrungsmittel
  • Schwermetalle
  • Arzneimittel
  • Usw.

 

Eine andauernde Belastung der o.g. Faktoren kann eine Entzündung hervorrufen. Eine akute Entzündung ist eine natürliche Reaktion des Immunsystems auf eine vermeintliche Bedrohung, die versucht wird zu beseitigen.  Sollte diese sich aber chronifizieren, können Organschäden eine Folge sein und dann spricht man von einer Autoimmunerkrankung. D.h.  ein autoimmunes Geschehen benötigt 3 Faktoren: eine genetische Veranlagung, Umweltgifte (auch Gluten, Glyphosat, Zucker usw.) und ein Leaky-Gut-Syndrom (die s.g. durchlässige Darmschleimhaut).

 

Warum ist der Darm also so wichtig für eine gute Gesundheit?

Die Mikroorganismen (oder auch Mikrobiom genannt) des Darms spielen eine entscheidende Rolle für ein intaktes Immunsystem. Das Mikrobiom ist an der Bildung von Vitaminen, an der Regulierung des Blutzuckers und Stoffwechels und an der Steuerung von Reaktionen des Gehirns, sowie Bildung von Hormonen beteiligt.

So kommt es dann z.B. infolge einer chronischen Entzündung und ein Ungleichgewicht der Darmflora zu einer Durchlässigleit der Darmschleimhaut (Leaky-Gut), dass wiederum viele weitere Krankheiten verursachen kann.

 

Was können Sie tun für ein gesundes Mikrobiom:

Essen Sie viel farbenfrohes Gemüse und Obst, sowie Schokolade über 70%. Frischer Knoblauch, Mandeln, Brottrunk, Kefir, auch biologisches Fleisch und ganz wichtig gesunde Fette wie Avocado, Olivenöl usw.

 

In meiner Praxis wird eine Darmsanierung plus Darm-Aufbauprogramm durchgeführt. Auch die Behandlung des autoiimmunen Geschehens wird in den Fokus gelegt (für eine Diagnose sollten Sie ihren behandelneden Arzt konsultieren).

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!