Unerfüllter Kinderwunsch – Erfahrungsbericht einer 42-Jährigen

Unerfüllter Kinderwunsch – Erfahrungsbericht einer 42-Jährigen

 

Seit nun mehr als 10 Jahren versuchen mein Partner und ich ein Kind zu bekommen.

Die ersten Jahre vertröstete ich mich selbst damit ruhig zu bleiben und mich zu entspannen... das wird ja schon...

So vergingen erst einmal die ersten 2 Jahre wie im Flug.... Darauf stellten wir uns gemeinsam bei meinem Frauenarzt vor, der alle nötigen Untersuchungen einleitete und es stellte sich aus der anatomischen Sicht her nichts heraus, warum wir kein Kind kriegen könnten. «Sie sind ja noch jung» meinte er und schickte mich nach Hause...

So versuchten wir es weiter, berücksichtigten alle Empfehlungen die man so erhalten kann, selbst den Eisprung passten wir ab, aber es wollte nicht klappen...

So vergingen weitere 3 Jahre mit vielen Enttäuschungen. Weitere Untersuchungen wie Eileiterdurchgängigkeitsprüfungen usw. wurden durchgeführt, es stellte sich nichts heraus. Auch bei meinem Partner ist alles optimal...

Und wieder wurden wir vertröstet damit, sich einmal mehr zu entspannen «das wird schon»...

Doch es klappte nicht.

Wir stellten uns bei einer Fertilitätsklinik vor die wieder Untersuchungen durchführte, welche sich alle ohne Befund herausstellten, dennoch entschieden wir uns für die Insemination mit hormoneller Stimulation (es gab zwar keinen Grund, der einzige war das der behandelnde Arzt meinte, man könne den Zeitpunkt so besser bestimmen)... Was soll ich sagen 3 Versuche scheiterten... Es war zum Verzweifeln. Allein der Aspekt das ich nicht schwanger wurde und die hormonelle Behandlung (ich betone es war die Mindestmenge) hat das ganze verschärft und ich stand da, mit den ganzen Gefühlen und der Trauer ganz allein...

Wir beschlossen erst einmal zur Ruhe zu kommen und dann weiter zu sehen.

 

Eine Freundin von mir empfahl mir in eine private Klinik zu gehen und sich eine zweite Meinung einzuholen.

Wir waren sehr begeistert von der Klinik und dem Arzt, so dass wir gleich beschlossen haben einen Schritt weiter zu gehen, acht Jahre sind vergangen und auch wir haben eingesehen, dass die Zeit tickt und wenn wir warten würden, würden unsere Chancen eher sinken schwanger zu werden. Also legten wir los, dieses Mal voller Optimismus und Freude und eine Art Sicherheit, denn beim in Vitro Verfahren steigen die Chancen. Auch die erhöhte hormonelle Gabe machte mir nichts zu schaffen.

Doch wieder kam die nächste Enttäuschung, doch dieses Mal viel schlimmer, es hat nicht geklappt. Ich war psychisch am Ende.

Die o.g. Freundin empfahl mir zu Juliana Ravi zu gehen (da auch sie schon bei ihr in Behandlung war) und auf der mentalen Ebene zu schauen, was aus dem wegzuräumen sei und mir einfach emotionale Unterstützung zu holen.

Ich habe mich gleich verstanden gefühlt und sie hat mich professionell begleitet. Wir haben mit der Hypnosetherapie eigene Blockaden aufgelöst und mich für den weiteren Ablauf vorbereitet, dies hat sie begleitend unterstützt mit der Phytotherapie.

Und was will ich euch damit sagen?

Gebt nicht auf! Nie!!!

 

Ich bin nun nach so lang ersehnter Zeit schwanger und überglücklich. Und dankbar für die Arbeit die Juliana Ravi geleistet hat.

Ich kann euch nur sagen ihr seid nicht allein, v.a. dann nicht, wenn ihr Hilfe braucht! Ich kann euch Juliana Ravi mit ihrer empathischen Art wärmstens empfehlen!!