Mineralstoffe und Spurenelemente

Für die Erhaltung der Gesundheit ist eine ausgewogene Ernährung und die Versorgung des Körpers mit Mineralstoffen und Spurenelementen, von besonderer Wichtigkeit.

Sie sind neben den Vitaminen, Fettsäuren und den sekundären Pflanzenstoffen die Vitalstoffe, auf die wir nicht verzichten können. Da unser Körper die meisten dieser Stoffe nicht selbst herstellen kann, müssen sie über die Nahrung unserem Körper zugefügt werden, weil sie bei folgenden Prozessen einen großen Einfluss besitzen:

- Stoffwechsel

- Aufbau von Körpersubstanzen (Enzyme, Hormone)

- Biochemische Vorgänge

- usw.

Allerdings ist oftmals der Körper nicht ausreichend mit ihnen versorgt und somit kann es zu folgenden Symptomen kommen:

- verminderte Leistungsfähigkeit

- gestörtes Wohlbefinden

- Müdigkeit

- Blässe

- Schlafmangel

- Risiko für Osteoporose

- Eisenmangel

- Krämpfe

- u.v.m.

Menschen die v.a. auf eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen und Spurenelementen achten sollten:

- Kinder und Jugendliche

- Personen die sich in Regenerationsphasen befinden

- Personen die Alkohol konsumieren

- Raucher

- Sportler

- Berufler mit körperlicher Schwerstarbeit

- bei falscher oder einseitiger Ernährung (z.B. hoher Zucker- und Fettkonsum, Fast-Food)

- Schwangere und Stillende

- Darmkranke

- Menschen mit Erkrankungen

- Veganer

- u.v.m.

Hier mal einige Nährstoffe zur Demonstrierung welchen Einfluss sie auf unseren Körper haben:

 

Calcium trägt dazu bei....

- Signale in den Nervenzellen zu übertragen

- für eine normale Funktion der Verdauungsenzyme

- zur Blutgerinnung

- einen normalen Energiestoffwechsel

- für die normale Muskelfunktion

- für den Aufbau und die Erhaltung von Knochen und Zähnen

- die Regelung des Herzschlags

- Regelung des Schlafes

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Milchprodukte, Kefir, Trinkwasser und Gemüse (z.B. Grünkohl, Spinat, Brokkoli).

 

Kalium trägt dazu bei....

- zur Normalisierung des Nervensystems

- zur normalen Muskelfunktion

- zur Aufrechterhaltung des normalen Blutdrucks

- zur Herzmuskeltätigkeit

- zur Konzentration

- zum Stoffwechsel

- zur Energiegewinnung

- den Wasserhaushalt

Vorkommen:

z.B.: Obst (z.B. Beeren, Melonen, Bananen), Gemüse ( z.B. Petersilie, Spinat, Brokkoli), Vollkornprodukte, Fleisch, Fisch und Milchhprodukte.

 

Magnesium trägt dazu bei...

- dem Elektrolytgleichgewicht

- verringert Müdigkeit

- normalisiert den Energiestoffwechsel

- für ein normales funktionieren des Nervensystems

- normale Muskelfunktion

- normale psychische Funktion

- Erhaltung normaler Knochen und Zähne

- Einfluss bei der Zellteilung

- Hemmung der Blutgerinnung

- Senkung der Blutfette

- Aktivierung von Enzymen

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Vollkornprodukte, Rohkost, Sojamilch, Schokolade, ungeschälter Reis, Haferflocken, Milch, Mineralwasser. Sonnenblumen und Kürbiskerne, Sesam-, Mohn- und Leinsamen, Weizenkeime, Hülsenfrüchte, Nüsse, Bananen, Amaranth, Kakao, Kartoffeln.

 

Zink trägt dazu bei:

- Normalisierung des Säure-Basen-Haushalts

- Normalisierung des Kohlenhydratstoffwechsels

- DNA-Synthese

- Fruchtbarkeit und normale Reproduktion

- Funktion des Immunsystems

- Stoffwechsel von Macronährstoffen

- Fettsäurestoffwechsel

- Vitamin - A Stoffwechsel

- Eiweißsynthese

- Erhaltung der Knochen

- Erhaltung von Haut, Haare und Nägel

- Erhaltung eines normales Testosteronspiegels im Blut

- Erhaltung des normalen Sehvermögens

- Schutz der Zellen

- Konzentration und Leistungsfähigkeit

- Riechen, Schmecken, Sehen und Hören

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Rotes Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und einige Käsesorten.

 

Mangan trägt dazu bei:

- Energiestoffwechsel

- Erhaltung der Knochen

- Bindegewebsbildung

- Zellschutz

- Aktivierung von Enzymen

- Energieübertragung

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Haferflocken, Weizenkeime, Sojabohnen, Knoblauch, weiße Bohnen, Ananas, Heidelbeeren und Himbeersaft, Nüsse, Schokolade, Zimt, Ingwer, schwarzer Pfeffer und Nelken.

 

Kupfer trägt dazu bei:

- Erhaltung von normalem Bindegewebe

- Energiestoffwechsel

- normale Hautpigmentierung

- Funktion des Nervensystems

- Eisentransport im Körper

- Funktion des Immunsystems

- Zellschutz

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Innereien, Fische,  Schalentiere, Vollkorngetreide, Nüsse, Schokolade, Kakao, Linsen, Erbsen, rote Bohnen und Sonnenblumenkerne.

 

Chrom trägt dazu bei:

- Stoffwechsel von Macronährstoffen

- Kontrolle des Blutzuckerspiegels

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Miesmuscheln, Paranüsse, Austern, Datteln (getrocknet), Birnen, Braune Garnelen,Vollkornmehl, Tomaten, Pilze, Broccoli, Gerste (Vollkorn), Haselnüsse, Schweinefleisch, Rindfleisch Mais (Vollkorn) , Eigelb und Hering.

 

Eisen trägt dazu bei...

- Transport des Sauerstoffs in unserem Körper

- Sauerstoffspeicher im Muskel

- Stoffwechselvorgängen

- Konzentration und Leistung

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Blutwurst, Leber und Fleisch, Weizenkleie, Vollkornprodukte, grüne Erbsen, Fenchel und Kräuter wie Thymian, Majoran, Pfefferminze, Dill, Salbei, Petersilie, Spinat, Linsen, Kohl, Karotten. Kürbiskerne, Leinsamen, Mandeln, Wal-, Hasel- und Erdnüsse.

 

Jod trägt dazu bei...

- Stoffwechselprozesse

- steuert Entwicklung, Wachstum, Grundumsatz

- Thermoregulation

- seelische Gleichgewicht

- usw.

Vorkommen:

z.B.: Seefisch (z.B. Kabeljau), Miesmuscheln, Algen, Fleisch, Milch, Edamer Käse, Eier, Roggenbrot und Haferflocken.