Fasten-Erfahrungsbericht von Igor Rollini

Fasten-Erfahrungsbericht von Igor Rollini

 

Nachdem ich meine erste Erfahrung mit einem 9-tägigen Fasten gemacht habe, erlaube ich mir meine Gedanken auszudrücken. Vorab möchte ich betonen, dass ich es nur zum Zweck der Reinigung gemacht habe und nicht um Gewicht zu verlieren.

 

Die ersten beiden Tage ist es mir schwer gefallen nicht zu essen (weil ich noch immer Nahrung im Darm hatte zum Entsorgen, hatte ich ab und zu Hungergefühle), aber als dann diese Phase vorbei war, habe ich mich sehr wohl gefühlt. Ich war sehr ruhig und ausgeglichen, gut gelaunt, verschiedene Symptome oder Probleme haben sich verringert und manche sind sogar verschwunden.

 

Ich möchte meine Freude mit Ihnen teilen und Vorurteile die auch ich hatte vor dem Fasten, aus dem Weg räumen, denn auch ich dachte, dass so etwas nur Menschen machen, die in den Hungerstreik gehen wollen, oder Fanatiker sind. Jetzt, wo ich es selbst erlebt habe, habe ich meine Meinung darüber geändert, und habe auch für mich den positiven Gesundheitsfaktor daran erkannt.

Wie dem auch sei, möchte ich jedoch diejenigen darauf aufmerksam machen, die auch Fasten wollen und keine Erfahrung damit haben, es unter Aufsicht eines Arztes oder einer Fachperson zu machen, weil für bestimmte gesundheitlichen Themen in Bezug beim Fasten, es eine professionelle Begleitung bedarf!

 

Ich glaube, dass ich diese Erfahrung auf einer sehr positiven Art und Weise gelebt und durchlaufen habe, weil ich sehr motiviert war dies auszuprobieren. Schließlich möchte ich mich für die tolle Unterstützung von Frau Ravi bedanken, die mich begleitete sowohl in der Vorbereitung und während als auch in der zweiten Hälfte des Fastens. Vielen Dank Juliana!

 

Für mehr Informationen welchen Effekt das Fasten hat, klicken Sie hier.