Die natürlichen Alternativen bei Schmerzen

Der Schmerz ist eine sehr komplexe und subjektive Sinneswahrnehmung. In akuten Situationen kann er ein Warnsignal darstellen und sich in der Intensität von unangenehm bis unerträglich spürbar machen. Als chronischer Schmerz hat er die Funktion des Warnsignals verloren und kann einen eigenen Krankheitswert annehmen.

Schmerzen begleiten oft Erkrankungen oder körperliche wie seelische Verletzungen, können aber auch eigenständig auftreten (z.B. im Zusammenhang mit stressigen Lebensphasen, Emotionen usw.), die „nicht“ therapierbar sind oder wo keine Ursachen gefunden werden.

Solche Schmerzzustände sind für den Körper „erlernbar“. Oft ist es so, wenn diese qualvollen Schmerzen häufiger wiederkehren, führen sie zu einem intensiveren und längeren Schmerzempfinden.

Mögliche Ursachen:

- Hitze, Kälte (thermische Reize)

- Druck, Verletzungen usw. (mechanische Reize)

- Entzündungen, Säuren, Gifte usw. (chemische Reize)

- Stress, Emotionen, Depressionen, traumatische Erlebnisse usw. (psychische Reize)

Typen:

- Als akuter Schmerz wird bezeichnet, wenn er für Stunden bis zu einigen Tage anhält.

- Als chronischer Schmerz wird bezeichnet, wenn dieser länger als 6 Monate anhält. Auch immer wiederkehrende Schmerzen, wie z.B.: Migräne oder Rückenschmerzen.

Komplikationen:

- Schmerzgedächtnis

- Schlafstörungen

- Arbeitsunfähigkeit

- Depressionen

- Beeinträchtigung der Lebensqualität

Therapiemöglichkeiten:

Hypnose:

Sie ist eine effektive und schnelle Möglichkeit für die Aufdeckung von emotionalen Ursachen des Schmerzes und zur Erlernung der Kontrolle über den Schmerz. Belastende Emotionen können Schmerzen verschlimmern. Solche Emotionen können Ängste oder schmerzhafte Verkrampfungen, aber auch Wut oder Trauer sein. Diese begleitenden Emotionen können gelöst und die Schmerzen dadurch verringert oder in manchen Fällen sogar aufgelöst werden. Auch die Erlernung der Selbsthypnose trägt als ein wichtiges Mittel dazu bei, stets die Kontrolle über unser Schmerzempfinden zu behalten.

Wichtiger Hinweis:

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass meine Therapiemethoden keinen Arztbesuch, noch dessen diagnostische Tätigkeit oder Behandlung ersetzen. Dies gilt ebenso für das Absetzen von Medikamenten oder Therapien, die Ihnen vom Arzt verschrieben und empfohlen wurden. Im Zweifelsfall lassen Sie sich von Ihrem behandelnden Arzt beraten.

Naturheilkunde

Die Naturheilkunde und die Phytotherapie bieten eine Reihe von Möglichkeiten bei der Behandlung von Schmerzen und der damit verbundenen Ursache.

Massage

Eine wohltuende Massage wirkt sich positiv auf Gemüt und Körper aus. Anspannungen und Verspannungen können dabei gelöst und eine Harmonisierung von Körper und Geist erreicht werden. Oft werden Schmerzen dadurch verringert oder beseitigt.

Sollten Sie unter Schmerzen leiden oder jemanden kennen, den diese Problematik betrifft und Sie Fragen haben oder eine Beratung benötigen, wenden Sie sich gerne an mich.