Das Thema Depressionen mal ganz allumfassend betrachtet

Das Thema Depressionen mal ganz allumfassend betrachtet

 

Unter Depressionen versteht man Stimmungsschwankungen, die einhergehen mit Antriebslosigkeit.

Fast 20% aller Menschen erleben eine depressive Phase in ihrem Leben, sie zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen.

 

Erstmals treten Depressionen im Alter von 18-25 Jahren auf, was aber nicht heisst das sie in jedem Alter entstehen können.

Wenn man mal so eine Phase erlebt hat, dann entwickeln ca. 50% aller Betroffenen erneut eine Depression.

 

Symptome von Depression:

  • Niedergeschlagenheit
  • Ängste
  • Freudlosigkeit
  • Interessenlosigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Mangel an Selbstbewusstsein
  • Erschöpfung
  • Innere Unruhe
  • Konzentrationsstörungen
  • Gedächtnisstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Gedankenkreisen
  • Schuldgefühle
  • Schlafstörungen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen
  • U.s.w.

 

Mögliche Auslöser von Depressionen:

  • Stress
  • Verlust eines geliebten Menschen
  • Krankheiten
  • Medikamente
  • Dysbalancen von Neurotransmittern
  • U.s.w.

 

Alternative Betrachtungsweise:

Ernährung

Bei einem chronischen Stresszustand kann sich eine Glukoseverwertungsstörung einpendeln, die durch eine Insulinresistenz verursacht werden kann, dies bedeutet einen erhöhten Blutzuckerwert, welcher viele Komplikationen mit sich ziehen kann.

Hier schaue ich mit meinen Patienten die Ernährungsweise an und anhand eines individuellen Ernährungsplans, soll der Glukose- bzw. Energiestoffwechsel unterstützt werden. Auch ein Ausgleich von einem Vitamin- und Mineralmangel steht im Fokus der Therapie.

 

Phytotherapie

Es gibt viele Heilpflanzen die organspezifisch anregend und unterstützend wirken.

 

Massage

Bringt Ruhe und Entspannung in das gestresste System. Auch die Fussreflexzonenmassage hilft dabei, nebst das es die inneren Organe stimuliert.

 

Hypnose

Viele unterdrückte, verdrängte oder belastende Erfahrungen, sowie Emotionen sind im Unterbewusstsein verankert, die wir mittels der Hypnose in kurzer Zeit beleuchten und auflösen können.
Da es oftmals den Betroffenen an Bewältigungsstrategien, um Enttäuschungen, Verlust, Konflikte und Stress zu verarbeiten, fehlt, ist Trance eine wunderbare Möglichkeit die damit verbundenen Auslöser endgültig zu beseitigen. Das Selbstwertgefühl wird gesteigert, was längerfristig zu einem glücklichen und ausgeglichenem Leben führt.

Wichtiger Hinweis: 
Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass meine Therapiemethoden keinen Arztbesuch, noch dessen diagnostische Tätigkeit oder Behandlung ersetzen. Dies gilt ebenso für das Absetzen von Medikamenten oder Therapien, die Ihnen vom Arzt verschrieben und empfohlen wurden. Im Zweifelsfall lassen Sie sich von Ihrem behandelnden Arzt beraten.

 

Sollten Sie sich in so einer Lage befinden und Fragen haben, wenden Sie sich an mich, ich freue mich auf Sie!